Path to a new Home

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Summerrose am Di Jan 09, 2018 6:24 pm

// Sitzen die nicht draußen am Wasserfall?

Rose lauschte den Worten der Pattschildkätzin. Sie alle hatten aber natürlich ganz schöne Vorstellungen an ihre Traumheimat. Zu viel sollten sie sich allerdings nicht erhoffen. Am Ende wurden sie nur enttäuscht. Und genau diesen Gedanken konnte Rose nicht unterlassen der Kätzin entgegenzuwerfen, als sie ihr Schwanzschnippen bemerkte. "Erhoffe dir nicht zu viel Lied, sonst wird am Ende nur gemeckert, dass wir nicht unser Traumleben führen." Natürlich war diese Antwort eigentlich an alle drei gerichtet, da sie sich ja anscheinend alle sehr viel erhofften, allerdings kannten ja alle die Art der roten Kätzin. Sie musste mit ihrer Kralle nochmal in jeder frischen Wunde bohren.
Sie konnte eigentlich nicht mal sagen, was sie an Lied störte, aber die dunkle Kätzin musste trotzdem immer alles abkriegen. Aber so war Rose eben.
avatar
Summerrose

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 26.10.17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Frostshard am Di Jan 09, 2018 6:25 pm

Frost warf einen kurzen Seitenblick auf ihre Schwester, der sie daran erinnern sollte, es nicht wieder zu weit zu treiben. Da sie sich sicher war, dass sie den Blick sehen würde, beschloss sie, nichts weiter dazu zu sagen und sah Lied hinterher, wie sie kurz vor dem Höhlenausgang stehen blieb und sich umsah. Auf ihren Vorschlag, den sie mit einer vagen Bewegung des Schweifes tat, folgte Frost ihr und sah in die ausgewiesene Richtung. Man konnte nicht viel sehen, da der Morgen noch nicht ganz angebrochen war. Mittlerweile war allerdings schon ein kleines Stück der aufgehenden Sonne zu sehen, sie durften also nicht mehr viel Zeit vergeuden. Eine frische Brise fuhr durch ihr Fell, was eine gewisse Kälte mit sich brachte und Frost leicht erschaudern ließ. Wenn sie sich nicht bald in Bewegung setzten, würden ihre Muskeln einfrieren. „Ist mir eigentlich nicht so wichtig, vorausgesetzt wir setzen uns bald mal in Bewegung“, antwortete sie Habicht, überlegte jedoch kurz. „Wenn‘s nach mir ginge, würde ich in Richtung Sonne laufen.“ Das würde ihnen zumindest einen groben Anhaltspunkt geben, es sei denn, sie würden einfach draufloslaufen.
avatar
Frostshard

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 17.09.17
Alter : 18
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Hawkclaw am Di Jan 09, 2018 9:11 pm

//Am Wasserfall draußen war angedacht ja. Ist aber für den Moment halbwegs egal

Habicht gefiel die Idee, die Lied hatte. Ein Ort an dem jeder seine Stärken einsetzen konnte und genau da jagen konnte, wo es ihm gefiel, klang doch schön. Besonders, wenn einem dabei saftige Mäuse ab besten von selbst ins Maul liefen. Erfreut über den Gedanken zuckte er mit den Ohren.
Roses Kommentar fasste er übrigens anders auf, als vielleicht angedacht war. "Rose hat recht. wir müssen erstmal los und überhaupt ein Gebiet finden. Wir können uns das noch so schön ausmalen, aber das bringt uns nicht hin." mit den Worten nickte er dann auch Splitter zu, die ja langsam los wollte. Habicht stand auf. "Ich denke mehr werden wir nicht oder?" wenn keine der Kätzinnen wusste, dass sich noch jemand anschließen wollte, dann waren sie eben nur zu viert. Außerdem konnten mögliche zu spät kommer, der Spur auch noch folgen, so lange sie frisch war. Sein Blick wechselte zwischen Lied und Splitter hin und her. "ich würde auch lieber der Sonne folgen." erklärte der Kater. Das hatte nicht mal einen wirklichen Grund, als den, dass man sich daran gut orientieren konnte. Allerdings wollte er der freudigen Lied natürlich auch nicht im Geiste auf den Schwanz steigen und sie verletzen.
avatar
Hawkclaw
Admin

Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 12.12.16
Alter : 24
Ort : München

http://clansdestiny.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Quietsong am Mi Jan 10, 2018 3:20 pm

//Oh tut mir leid, ich dachte sie säßen noch drinnen am Wasserfall x'D

Lied überlegte. "Das könnten wir natürlich auch. Ich hatte nur gedacht..." Sie stockte und war sich kurz nicht mehr sicher, ob sie den anderen das sagen sollte, entschied sich aber doch dafür. "Die älteren Katzen erzählen doch manchmal von diesen Clankatzen, die in Richtung der untergehenden Sonne gelaufen sind. Sie müssten also ungefähr von dort gekommen sein..." Sie deutete in die Richtung der aufgehenden Sonne, "und weitergelaufen sein. Zum... Wassernest der Sonne, oder so ähnlich?" Eigentlich war ihr das schon zu viel Text gewesen, doch sie fand es irgendwie wichtig. "Daher dachte ich, wir könnten mal eine völlig neue Richtung wählen. Ich bin mir auch nicht sicher, ob sie uns freudig begrüßen würden, wenn wir ihnen über den Weg laufen..."
avatar
Quietsong

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 01.11.17
Alter : 17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Frostshard am Mi Jan 10, 2018 10:18 pm

Frost hörte Lied zu, während sie beobachtete, wie die Sonne sich langsam immer weiter am Horizont erhob. Sie wusste, dass die Kätzin gute Argumente hatte, denen man eigentlich nicht wirklich etwas entgegenbringen konnte, jedoch gefiel ihr der Gedanke, ohne Anhaltspunkt einfach draufloszulaufen nicht sonderlich. Andererseits... Was hatten sie schon zu verlieren? Außerdem war es wirklich nicht nötig irgendeine Art von Stress schon am Anfang ihrer Reise zu provozieren. "Von mir aus können wir es so machen", verkündete sie und zuckte dabei ungeduldig mit dem Schwanz, während sie sich fragte wieso sie nicht einmal geduldig warten konnte.
Kurz sah Frost zu ihrer Schwester, in der Hoffnung, dass sie sich auch dazu äußern würde, auch wenn sie anscheinend keinen allzu guten Draht zu Lied hatte.
avatar
Frostshard

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 17.09.17
Alter : 18
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Summerrose am Do Jan 11, 2018 9:00 am

Habichts Antwort überraschte die Tigerkätzin. Roses Argument war vielleicht ein Gutes, allerdings überhaupt nicht so gemeint. Sie stockte in der Bewegung, als Habicht anfing ihre Antwort zu verteidigen. Mit einem grinsenden Seitenblick schielte sie zu ihrer Schwester als Antwort auf ihren mahnenden Blick und peitschte belustigt mit ihrem Schweif.
Als sie Lied wieder meldete und ihren Meinung dazu gab in welche Richtung sie gehen sollten, schnaubte Rose nur. "Ich hab definitiv lieber einen Anhaltspunkt, anstatt quer ohne Orientierung durch unbekanntes Land zu wandern." murmelte die rote Kätzin und setzte sich unterstreichend wieder an Habichts Seite. Roses Meinung war ernst gemeint und nicht nur um Lied eins auszuwischen, allerdings war dies ein zusätzlicher Punkt, der sie erfreute.
avatar
Summerrose

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 26.10.17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Hawkclaw am Do Jan 11, 2018 4:06 pm

Woran Habicht hier wohl gar nicht gedacht hatte. Zum einen hieß die Erwähnung von Lied nämlich, dass die Clankatzen damals aus der Richtung gekommen waren, in die der Kater wollte ~Sie sind aber vertrieben worden~ warum genau wusste er nicht mehr, aber er wusste, dass sie ihre Heimat verlassen mussten, weil sie zerstört wurde. Dort wäre also auch für die Stammeskatzen keine Heimat mehr zu finden. Und Lied hatte Recht, dass sie nicht dort hin konnten, wo bereits so viele Katzen lebten. Da Habicht selbst lieber eine lange Reise in Kauf nahm, als zu nah am Stammesgebiet zu bleiben, wäre es also auch keine Alternative zwischen dem Gebiet der Stammes und der Clankatzen sesshaft zu werden.
Er schloss die Augen, ehe er sie entschlossen wieder öffnete. Er sah zu Rose und Splitter. "Wir haben nichts zu verlieren und Lied hat Recht. Wenn wir einen Neuanfang wollen, dann dort, wo bisher keine uns bekannte Katze gewesen ist." wobei die vier selbst die Clankatzen ja auch nicht kannten. ~Ist das ein guter Punkt auch das mit den Namen anzusprechen?~ überlegte er, entschied sich aber erstmal dafür die Richtung entgültig festzulegen. "Wenn wir mit der hohen Sonne im Rücken reisen kommen wir immer in diese Richtung." dabei deutete er mit dem Schweif auch nochmal dorthin, wohin Lied auch gedeutet hatte. Der Tigerkater setzte sich dann auch in Bewegung. An sich spielte es keine Rolle, aber Lied war die einzige, die wirklich logische Argumente angebracht hatte. Entsprechend sollten diese hier auch zählen.
Natürlich wartete er ab, ob die Kätzinnen sich im anschlossen und es nicht doch noch zum Streit kam.
Er atmete tief durch und man würde die Anspannung bei seinen nächsten Worten merken. "Außerdem bin ich der Meinung, dass wir unsere Namen ändern sollten." sagte er schlicht, ehe er erklärte. "Unsere Namen werden uns immer an unseren Stamm erinnern, aber wir könnten sie vereinfachen. Ich habe beschlossen ab heute Habichtkralle zu sein." der Name erinnerte natürlich immer noch an Klaue des großen Habichts, war aber doch um einiges kürzer. Was die Damen wohl davon hielten?

//es wird ab heute einen Thread geben in dem wir uns über die Umgebung auf unserer Reise unterhalten können
avatar
Hawkclaw
Admin

Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 12.12.16
Alter : 24
Ort : München

http://clansdestiny.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Quietsong am Do Jan 11, 2018 6:24 pm

Innerlich war Lied langsam genervt von Rose, daher ließ sie sich in Gedanken ein wenig aus.
~Wenn du nicht damit klarkommst, durch fremdes Gebiet zu laufen, dann bist du hier falsch. Orientierung finde ich nicht wichtig. Wir starten einen Neuanfang, also glaube ich, dass es relativ wumpe ist, in welche verdammte Richtung wir gehen, solange wir nicht im Kreis latschen oder in Katzen reinrennen, die uns nichts Gutes wollen. An der Sonne kann man sich auch orientieren wenn sie rechts oder hinter einem steht, sie bewegt sich doch sowieso. Das wird noch ne stressige Sache, wenn Rose so weitermacht. Praktisch, dass ich gute Geduld habe...~ Sie schüttelte den Kopf, um ihre Gedanken wieder auszugleichen, und fühlte sich jetzt beruhigter.
Als sie hörte, dass die anderen, abgesehen von Rose vielleicht, ihren Vorschlag und die Bemerkung über die Clans scheinbar für nützlich hielten, wurde ihr warm ums Herz, und sie freute sich, etwas Produktives beigetragen zu haben, ehe sie dann Habicht ohne weiteren Kommentar folgte.
Sie hörte seine Worte, als er begann über ihre Namen zu sprechen.
Darüber, ihren Namen zu ändern, hatte die Kätzin tatsächlich noch nicht nachgedacht. Lied überlegte. Was man aus "Lied das still in Nacht erklingt" machen konnte? Stilles Lied? Erklingendes Lied? Das wäre aber nicht einheitlich mit Habichtkralle. Sie glaubte zu wissen, dass die Clankatzen sich auch so benannten. Was wäre noch möglich? Stilllied? Nein. Aber, da fiel ihr ein, Nachtlied, das wäre sehr möglich, und der Name gefiel ihr. Das tat der Alte jedoch auch... Sie grübelte noch, ob eine Änderung ihr gefallen würde und vergaß dabei, ihre Antwort schnell zu geben. Sicher, es wäre ein endgültiges Lossagen vom Stamm, doch sie tendierte dazu, ihr Herz an kleine und unwichtige Dinge zu hängen, so auch an ein paar Worte, die ihr eine unwichtige Katze gegeben hatte, damit Lied sich mit ihnen identifizierte. So gab sie vorerst, in Gedanken vertieft, noch keine Antwort ab.
avatar
Quietsong

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 01.11.17
Alter : 17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Summerrose am Do Jan 11, 2018 11:01 pm

"Du bist der Boss." antwortete Rose dem Kater ohne zu zögern. Nein, bei einem Kater spielte sich die hübsche Kätzin selten auf. Außerdem hatte sie den Tigerkater bereits als Führungsperson akzeptiert. Aber die Verhältnisse unter den anderen Kätzinnen, die hatte Rose nie wirklich für sich klären können, weshalb sie immer auf so einem Kampf aus war.
Nach ihren entschlossenen Worten erhob sich die Kätzin und folgte der Gruppe nach draußen. Dabei hatte sie Lieds seltsame Blicke nicht übersehen, die definitiv mit Roses Art zu meckern hatte - so sah es für die rote Kätzin zumindest aus. "Hast du was zu sagen?" fragte Rose sie dann provozierend, während sie vor der dunklen Kätzin kurz inne hielt und sie herausfordernd ansah.
Solch ein Problem durfte Lied gar nicht mehr mit ihrer Art haben. Sie kannte das von vorne herein und jede Kätzin hatte auf die gleiche Weise mit Rose Probleme. Es war also weder Persönlich, noch Neu, dass die Junge Kätzin sich so benahm.
Roses Aufmerksam verweilte nicht mal so lange auf Lied, wie die Kätzin es eigentlich verdient hätte und lauschte wieder den gedankenverlorenen Argumenten des Katers, der davon sprach ihre Namen zu ändern. Mit elegantem Hüftschwung und dazu passenden wehenden Schweif schloss die Tigerkätzin zu ihrer Schwester auf, bis sich die Felle ihrer Schultern sanft streiften.
"Neue Namen. Gar nicht so schlecht die Idee. Was hältst du davon Schwesterherz?" fragte sie sie dann. Rose begann gleich sich Ideen herauszusuchen und zu merken. Aber solche Dinge liebte sie einfach, wenn sie mit ihrer Schwester zusammen grübeln konnte.
avatar
Summerrose

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 26.10.17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Frostshard am Do Jan 11, 2018 11:33 pm

Letztendlich war es Frost egal, wo lang sie jetzt gehen würden, ihr war nur wichtig, dass sie sich jetzt mal in Bewegung setzen würden, also nickte sie zustimmend und schloss sich dem Kater an.
Kurz nachdem Habicht die Sache mit der Namensänderung angesprochen hatte und dass er bereits wusste, wie er sich nennen würde, spürte sie auf einmal die Schulter ihrer Schwester an ihrer eigenen und sah die rote Kätzin an, während sie Frost fragte, was sie von einem neuen Namen halten würde. Frost schnurrte kurz etwas aufgeregt. Ein neuer Name war für sie kein Problem, ganz im Gegenteil: Nun hatte sie sich schon entschlossen einen neuen Weg zu gehen, da gab es für sie auch keine Kompromisse mehr. "Ich würde sagen wenn wir schon in ein neues Leben aufbrechen sind neue Namen eine super Idee." An ihrem Gesichtsausdruck erkannte Frost, dass ihre Schwester sich schon Gedanken machte und fing selber an zu überlegen. "Was soll ich denn bitte aus meinem Namen machen?", fragte sie mit belustigtem Unterton als sie auf Namen wie : "Etwa Stammesfrost? Oder Splitterstamm?" kam. Einerseits fragte sie, weil sie in solchen Sachen wirklich keine kreative Ader besaß, aber auch, weil sie gerne Vorschläge ihrer Schwester hören würde, falls sie welche hat, die hoffentlich besser als ihre eigenen wären. Als Spaß schlug Frost amüsiert vor: "Du könntest dich ja Blühsommer nennen."
avatar
Frostshard

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 17.09.17
Alter : 18
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Summerrose am Do Jan 11, 2018 11:51 pm

Rose sah fast so aus, als müsste sie gleich anfangen zu jaulen. "Ich glaub der geht gar nicht. Stell dir mal vor du stehst auf dem Lagerplatz und rufst: 'BLÜÜÜÜHSOMMER' Klingt irgendwie als hätte man eine Erkältung." grinste die rote Tigerkätzin.
Rose wandte sich dann aber gleich wieder dem unfertigen Namenschnipseln ihrer Schwester zu. Beginnend mit den Ideen, die ihre Schwester bereits genannt hatte ratterte die rote Kätzin alles runter, was ihr gerade einfiel. "Stammesfrost, Splitterstamm, Froststamm, Frostsplitter, Splitterfrost. Wenn es an unsere ehemaligen Namen erinnern soll, sind dort nicht allzuviele Möglichkeiten. Aber so schlecht klingen die nicht. Splitterfrost? Klingt doch ziemlich elegant. Oder umgedreht Frostsplitter ist auch sehr schön." murmelte Rose gedankenverloren und sah am Ende ihrer Worte zu ihrer Schwester herüber. "Schwesterchen, du kannst eh jeden Namen tragen." schmeichelte sie ihr dann und schenkte ihr dazu ein liebevolles Schnurren.
Ja manchmal, ganz selten, zeigte sie ihrer Schwester doch wie sehr sie sie liebte.
avatar
Summerrose

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 26.10.17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Hawkclaw am Do Jan 11, 2018 11:58 pm

Nun, da hatte Habichtklaue ja ein tolles Thema angeschnitten! Er selbst war begeistert von seinem Namen und seine Ohren zuckten amüsiert, als Rose 'Blühsommer' brüllte. So schlecht fand er die Idee gar nicht, aber was wussten Kater schon von sowas? Er hatte ja von den Spannungen zwischen den Kätzinnen bisher auch reichlich wenig mitbekommen, da konnte man von ihm nicht erwarten, dass er sowas wie Geschmack fürs Detail besaß.
Da Rose und Splitter ihre Köpfe schon zusammensteckten, wandte er sich an Lied das still in Nacht erlingt. "Hast du schon eine Idee?" fragte er freundlich nach. Er war entspannt, fast schon zu entspannt, wenn man bedachte, dass sie gerade losliefen, die Sonne aufging und sie noch im Stammesgebiet waren! ~Ich habe Begleiter gefunden, und alles wird gut werden~ ob er sich das noch sagen musste, oder schon wirklich daran glaubte? Selbst in seinem innersten war der gute Habichtklaue sich da noch nicht sicher
avatar
Hawkclaw
Admin

Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 12.12.16
Alter : 24
Ort : München

http://clansdestiny.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Frostshard am Fr Jan 12, 2018 12:12 am

Bei der Antwort musste Frost ebenfalls grinsen. Während ihre Schwester ihr die Namen wie ein Wasserfall aufsagte, wich das Grinsen wieder einem nachdenklichen Gesichtsausdruck und Frost schnipste mit den Ohren, so wie sie es meistens tat wenn sie nachdachte. "Frostsplitter gefällt mir wirklich gut", meinte sie schließlich, mit einem plötzlichen, unerwartet mulmigen Gefühl im Bauch, bei dem Gedanken ihren Namen zu ändern, der schließlich ihr ganzes bisheriges Leben nur zu ihr gehörte. Als ihre Schwester sie damit schmeichelte, sie könne doch jeden Namen tragen, stupste Frost ihre Schulter leicht mit der Nase an um ihr zu zeigen, dass sie das Zeichen der Zuneigung schätzte und es sie freute, dass Rose zumindest Frost ihre liebende Seite manchmal offenbarte. Sie mochte Momente wie diese. "Na wenn du das sagst, dann wird das schon stimmen", sagte sie leicht neckend.
"Hast du dir schon was überlegt?", fragte sie kurz danach neugierig.



//ähm, ich weiß wirklich nicht mehr wie Katzen dieses ganze stupsen und so als Zuneigung und liebevolle Berührungen handhaben, also mich bitte nicht auslachen und gekonnt überlesen falls das sehr seltsam rüberkommt xD
avatar
Frostshard

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 17.09.17
Alter : 18
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Quietsong am Fr Jan 12, 2018 6:31 am

Nebenbei hörte Lied jetzt den Kätzinnen zu, die sich eifrig über neue Namen unterhielten. Sie selbst hatte vermutlich auch mehrere Möglichkeiten, den Namen zu ändern, doch alle außer Nachtlied klangen irgendwie bescheuert. Oder zumindest die, die ihr noch einfielen, etwa... Liedklang, wobei der eigentlich noch ganz gut war. Stilllied war definitiv der Favorit als blödester Name, aber auch Stillnacht lag sehr weit vorn. Grusel.
Als sich Habicht an sie wandte, zuckte sie kurz mit den Ohren, etwas überrascht über die Aufmerksamkeit, bis ihr wieder einfiel, dass sie sich bisher nicht zum Thema geäußert hatte.
"Oh... naja, ich denke gerade über Nachtlied nach. Oder Liedklang, das ist auch okay." Die junge Kätzin überlegte... und entschloss sich dann, kurz und schmerzlos übr ihren Schatten zu springen.
"Nun gut. Ich heiße ab heute Nachtlied.", erwähnte sie, die Stimme etwas erhoben. Der Name gefiel Nachtlied tatsächlich, und freudig schlug sie mit dem Schweif. Es war definitiv eine sehr gute Wahl, und sie machte glücklich einen sachten Luftsprung, ehe sie auf den Geschmack kam. Jetzt merkte sie erst, wie sehr ihr Rücken vom Sitzen auf dem kalten Steinboden schmerzte, und so vollführte die kleine Kätzin ein paar weitere Sprünge, um ihren Körper etwas aufzuwärmen. Weiterhin schlug sie aufgeregt mit dem Schweif, konnte sich selbst vor Freude auf die bevorstehende Reise fast nicht mehr halten und wirkte im Allgemeinen sehr glücklich.
"Habicht, was hältst du von einem bewaldeten Territorium?", fragte sie dann, immernoch grinsend, um ein Geprächsthema vorzuschlagen.
avatar
Quietsong

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 01.11.17
Alter : 17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Hawkclaw am Fr Jan 12, 2018 11:25 am

Habichtklaue sah zu der Nachtlied, die wohl mit ihrem Namen noch so die ein oder anderen Probleme hatte. Immerhin lehnte sie die Idee wohl nicht komplett ab. Bei der stillen Kätzin wusste er nie so ganz, was in ihrem Kopf wirklich vorging. Anscheinend aber, hatte sie sich schon ausreichend Gedanken gemacht, zumindest kam sie dann mit zwei Namen, und entschied sich auch direkt für einen. "Ich finde Nachtlied sehr schön." Lobte er anerkennend. Ihm wäre das vermutlich nicht eingefallen.
Als Nachtlied dann über ihre mögliche, neue Heimat sprach, musste er überlegen. Genau genommen kannten die Katzen ja keinen Wald. Sie hatten in den Bergen ab und an ein paar Nadelbäume, die vereinzelt an grasigen Teilen der sonst kahlen Berghängen standen. An manchen Stellen konnte man weiter unten auch mal mehr Bäume sehen, jedoch waren die Katzen ihren Berg nie so weit nach unten geklettert. selbst Habichtklaue natürlich nicht. So war diese Überlegung also durchaus Wild. "Bäume sehen schön aus. Wir könnten auf sie klettern, oder unter ihnen lang laufen, sicher ist der Boden da auch ganz weich." doch so wirklich vorstellen, konnte Habichtklaue es sich nicht. In seinen Gedanken war ein Wald sehr viel weniger eng, als in Wirklichkeit, und er wusste auch nicht wie dunkel es unter einem Laubdach gelegentlich werden konnte.
avatar
Hawkclaw
Admin

Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 12.12.16
Alter : 24
Ort : München

http://clansdestiny.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Quietsong am Fr Jan 12, 2018 8:34 pm

Auf das Lob des Katers, ihren neuen Namen betreffend, nickte sie erfreut, ehe sie überlegte, was sie ihm zum Thema Territorium antworten könnte.
"Oh, ich bin nur gespannt. Manchmal habe ich zu den Bäumen runtergesehen und mich gefragt, wie es im Wald ist. Mit vielen Pflanzen um sich herum sicher angenehm. Sehr geschützt. Aber, ich mag auch den sternenklaren Nachthimmel, den wir hier haben, und den Wind... aber ist wahrscheinlich auch unwichtig...", sagte sie, den letzten Teil ihres Satzes aber eigentlich eher vor sich hin gemurmelt. Sie war sich nicht sicher, ob Habichtklaue sie überhaupt gehört hatte.
Nachdenklich schüttelte die Kätzin den Kopf. Nachtlied selbst wusste logischerweise wenig über Wälder oder andere, dem Stamm unbekannte Gebiete, und war daher sehr neugierig (wie immer) was sie finden würden. Selbst, wenn das sicher auch seine Nachteile hatte.
"Ich hoffe, dass es im Wald viel mehr verschiedene Pflanzen gibt. Ich kenne mich mit Heilpflanzen ja nicht aus, aber hier in den Bergen machen sie sich tatsächlich sehr rar... Ich hoffe, auch was das betrifft wird die Lage besser." Gesamt war sie eher optimistisch, wollte sich aber auch nicht zu sehr auf das Glück verlassen.


Zuletzt von Quietsong am Sa Jan 13, 2018 12:52 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Quietsong

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 01.11.17
Alter : 17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Summerrose am Sa Jan 13, 2018 10:59 am

Rose grinste und schloss die Augen für eine Sekunde um diesen Moment mit ihrer Schwester zu genießen. Ja sie liebte ihre Schwester wirklich sehr. Dass die Kätzin aus ihr eine komplett andere Seite hervor holte unterstrich das gewaltig, denn es war selten, dass Rose sich liebevoll und verletzlich zeigte.
Bei der Frage nach ihren Ideen für ihren eigenen Namen zuckte Ros emit den Ohren. "Ich weiß nicht. Mal überlegen. Ich krieg Dank dir ja Blühsommer nicht aus dem Kopf. Das klingt so witzig" kicherte die rote Kätzin, wurde aber schnell wieder nachdenklich, während sie über weitere Möglichkeiten nachdachte. Was konnte man aus Rose die im Sommer blüht noch kreieren? "Was ist mit Rosensommer, Rosenblüte, Sommerrose?" fragt sie dann nachdenklich. "Ich finde alles was irgendwie mit 'Rose' anfängt klingt seltsam. Aber Sommerrose finde ich ganz schön.
avatar
Summerrose

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 26.10.17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Frostshard am Sa Jan 13, 2018 11:18 am

Kurz schnurrte Frost noch einmal amüsiert über den Namen, hörte sich dann aber die ernstgemeinten Namen an. "Sommerrose ist wirklich schön. Ich finde, er würde zu dir passen." Zustimmend stupste sie ihre Schwester liebevoll mit der Schulter an und sah sich dann nach den anderen Katzen um. Lied und Habicht... Nein, ab jetzt ja Habichtkralle unterhielten sich und von den Gesprächsfetzen, die sie erhaschen konnte, schien es um das neue Territorium zu gehen.
Auch sie machte sich Gedanken darum, wie ihr neuer Lebensraum aussehen könnte. "Hast du dir schon Gedanken um unser neues Territorium gemacht? Ich meine... Was, wenn nicht mehr überall Felsen sind?", fragte ich meine Schwester also kurzerhand.
avatar
Frostshard

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 17.09.17
Alter : 18
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Hawkclaw am Sa Jan 13, 2018 12:50 pm

// ich merk mal eben an: Habichtklaue, nicht kralle Wink bevor sich das einbürgert

Als Nachtlied begann von Kräutern zu reden zuckte der Kater zusammen. Er hatte davon natürlich genau so wenig Ahnung. Der Seher behielt das meiste wissen ja für sich ~niemand in der Gruppe kennt sich damit aus~ schoss es ihm durch den Kopf. Klar hatte jeder mal das ein oder andere gesehen oder musste selbst geheilt werden...aber wenn es hart auf hart kam konnten die Katzen alle nicht viel. "Die Kräuter müssen wir uns sehr genau ansehen. Da gibt es eine Menge zu lernen" sagte er fast schon beifällig zu Nachtlied. Der gedankee bereitete ihm sorgen. Er versuchte ihn an seite zu schieben. Immerhin komnten sie daran nichts ändern.
Ein gewisses Maß an Nervosität zeichnete den Kater aus. "Also ich würde ja wirklich gerne mal schwimmen gehen. Das wasser ist nicht überall so kalt wie am Wasserfall oder?" Er hatte oft genug gesehen, wie der Eingang der höhle dampfte weil die kälte des wassers auf die Wärme der höhle getroffen war. Ob das überall so extrem sein würde?
avatar
Hawkclaw
Admin

Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 12.12.16
Alter : 24
Ort : München

http://clansdestiny.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Summerrose am Sa Jan 13, 2018 2:31 pm

Sommerrose starrte einen Moment nach vorne, während sie sich Frostsplitters Frage durch den Kopf gehen ließ. "Ich weiß nicht. Auf jeden Fall würde ich mich freuen, wenn nicht mehr überall Steine sind. Aber wir wissen nicht, was wir vorfinden werden. Ich hoffe auf ein Gebiet mit mehr Nahrung und einer naheliegenden Wasserquelle. Ein geschütztes Lager, in dem man nicht so leicht Beute von Raubvögeln oder so wird." murmelte Sommerrose nachdenklich. Eine besondere bildliche Vorstellung von einer Heimat machte sie sich nicht, sondern filterte nur Elemente raus, die für sie wichtig erschienen.
avatar
Summerrose

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 26.10.17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Quietsong am Sa Jan 13, 2018 2:47 pm

"Ich bin mir sicher, dass das Problem nicht darin liegt, die Kräuter selbst zu finden, nur beim Identifizieren und Anwenden sollte es Schwierigkeiten geben...", stimmte Nachtlied dem dunklen Kater zu, der das Thema jedoch anscheinend vermeiden wollte. Vielleicht wollte er noch nicht groß darüber nachdenken, was für Folgen es unter Umständen hätte, wenn jemand erkrankte und die Gruppe nicht über das nötige Wissen verfügte. Die junge Kätzin fand das Thema wichtig, wollte Habichtklaue jedoch auch nicht auf den Geist gehen, daher antwortete sie lieber auf seine zweite Bemerkung.
"Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Wenn man in unseren kleinen Teich fällt, wird man ja direkt krank. Vielleicht können wir neben dem Schwimmen auch lernen, Fische zu fangen. Ich für meinen Teil kann das nicht, aber ich hoffe, dass wir auf unserer Reise viele neue Fähigkeiten erlangen, von denen die Stammeskatzen nur träumen können!" Sie warf Habichtklaue einen stolzen Blick zu und reckte entschlossen den Schweif in die Luft.
avatar
Quietsong

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 01.11.17
Alter : 17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Hawkclaw am Sa Jan 13, 2018 5:01 pm

"Fische fangen? Ha!" der Kater lachte lauthals, was sicherlich nicht ganz nett, gegenüber Nachtlied war. Die hatte sich immerhin ernsthafte Gedanken gemacht und die geäußert. Für Habichtklaue klang die Möglichkeit als Katze nach Fischen zu fangen jedoch absurd. Nicht, dass es nicht lustig wäre es mal zu versuchen. Aber ob das auch klappte?
Er warf der Katzendame einen entschuldigenden Blick zu. Sein Schweif würde ihr auch kurz über die Flanke streifen, als Entschuldigung. "Du hast nicht Unrecht, aber ich kann mir das einfach nicht vorstellen." und da war er noch glücklich. Er hatte zwar ein recht dichtes Unterfell, aber dennoch im allgemein eher kurzes Fell. Bei einem langen Pelzkleid konnte man im Wasser sicherlich Schwierigkeiten bekommen.
Mit einem Blick zu Sommerrose (die sich ja nun auch selbst diesen Namen gegeben hatte) überlegte er. "Also auf Wasser können wir uns alle einigen." das kannten sie ja auch alle immer in der Nähe. "Wichtig ist dann, einen geschützten Schlafplatz zu haben. Wenn wir was geeignetes finden, können wir es immer noch auskundschaften." es würde seltsam werden, komplett ohne die Höhle auszukommen, aber sie würden es sich gemeinsam schon bequem machen und etwas finden.
avatar
Hawkclaw
Admin

Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 12.12.16
Alter : 24
Ort : München

http://clansdestiny.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Quietsong am Sa Jan 13, 2018 8:11 pm

Lied senkte augenblicklich wieder den Kopf. Unabsichtlich sträubte sich ihr das Nackenfell und ihr wurde ein wenig heiß unterm Pelz, nervös machte sie einen kleinen Satz.
"Ich hatte nur gedacht, falls sich andere Beute, Adler, Habichte und so weiter, in anderen Territorien nicht finden lassen, dann könnte man ja vielleicht auf Fische zurückgreifen... die findet man bestimmt überall, wo Wasser ist... naja... weiß auch nicht... hmhgjgkks sind sie überhaupt essbar... ich spinne nur, tut mir leid..." Sie starrte vor sich auf den Boden, nahm Habichtklaues sachte Entschuldigung dennoch wahr und ihr Nackenfell glättete sich wieder ein wenig. Doch da er dann Sommerrose ansprach, nahm sie an, dass das Gespräch beendet war, und blickte nach links, wo der Berg langsam begann, steiler abzufallen. Am Horizont jagten sich die Wolken und stritten um die letzten Fetzen eines sommerlichen blauen Himmels, die es zu bedecken galt. Mit den Gedanken driftete die junge Kätzin dann in weite, weite Ferne ab.
avatar
Quietsong

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 01.11.17
Alter : 17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Glutherz am Mo Jan 15, 2018 5:42 pm

Glutherz
Die Augenlieder der hellroten Kätzin öffneten sich, hauptsächlich weckte sie wohl der Hunger, der sie schon die halbe Nacht lang plagte. Glutherz riss ihr Maul auf, sie gähnte genüsslich. Die kleine Schlafkuhle in der sie lang, war umgeben vom schummrigen Licht, das in die Höhle viel. Die junge Kätzin setzte sich auf und blinzelte, das dumpfe Rauschen des Wasserfalls, das sie von der hinteren Stelle in der Höhle aus hören konnte, machte die Hellrote wieder schläfrig, ihre Augenlieder vielen immer wieder zu, doch Glutherz musste wach bleiben. Heute war es soweit, die Reise begann. Die Reise in eine neue Heimat, in eine Heimat, in der es mehr Beute für alle geben sollte und damit auch bessere Leben Qualitäten für die Katzen. Doch Glutherz würde diese Höhle hier vermissen, so viele gute Erinnerungen verbargen sich in ihr, und die hellrote Kätzin wollte diese nicht vergessen, keinesfalls. Glutherz hoffte aber, das sie auf der Reise in diese ‚neue Heimat‘ ins ungewisse besser mit den anderen Katzen zusammen wachsen würde, zumal sie ja immer jemand war, der nicht viele Freunde hatte. Verwandte hatte die Kätzin hier sowieso nicht. Glutherz’ Augen wurden trüb. Ob ihre Familie noch lebte? Die hellrote Kätzin hatte keinerlei Erinnerungen an ihre Mutter oder an ihren Vater, oder ob sie vielleicht Geschwister hatte wusste sie ebenfalls nicht. Aber viel brachte ihr das hier herum sitzen auch nicht, sie durfte die Abreise schließlich nicht verpassen. Sie mussten das Gebiet es Stammes so schnell wie möglich verlassen, auch durften sie nicht zurück kommen, sie galten als Fremde.

//Schreiben wir die Namen der Katzen gar nicht über den Post?
avatar
Glutherz

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 13.01.18

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Summerrose am Mo Jan 22, 2018 10:29 am

Sommerrose spitzte bei den Worten "Fische" und "Wasser"die Ohren. Habichtklaues lautere Stimme zusammen mit seinem blick zu der roten Kätzin, den sie erwiderte, ließ sie darauf schließen, dass seine Aussage auch sie betraf. Sommerrose ließ sich ein Stück zu dem Tigerkater zurückfallen und knurrte kurz angeekelt. Sommerrose war eine Klischee-Katze. Sie hasste Wasser und sie hasste es, wenn ihr Fell nass wurde. Zum Einen konnte sie nicht schwimmen und wenn ihr dichter Pelz nass wurde, hatte sie fast doppelt so viel Gewicht zu tragen, als normal. "Das ist nicht dein Ernst oder?" fragte Sommerrose den Tigerkater dann leise. Die Angst, dass sie wirklich anfangen musste Schwimmen zu lernen, grauste ihr.
avatar
Summerrose

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 26.10.17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten