Path to a new Home

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Hawkclaw am Mo Jan 22, 2018 12:18 pm

Leider war es Habichtklaues ernst! Auch wenn das natürlich nicht hieß, dass jeder das auch gleich gut finden musste. Die Reaktion von Sommerrose amüsierte ihn dabei schon etwas. "Hmm warum nicht? Heißt ja nicht dass du direkt schwimmen musst, aber ich glaube ich probier das mal aus." Vorausgesetzt er fand eine passende Stelle dafür. Einfach so ging das ja nicht. Habichtklaue hatte sein Wort dazu gegeben, entsprechend konnte er nun ohnehin nicht mehr zurück. Sein Blick glitt zu Nachtlied und Frostsplitter. Da die Idee ohnehin von Nachtlied kam, musste sie natürlich mit schwimmen, wenn es drauf ankam. "Wer weiß, vielleicht werden wir zum Teil ja auch richtige Tauchkatzen." es war nur ein Scherz, aber wer wusste schon, ob es sowas schon gab oder nicht`?
avatar
Hawkclaw
Admin

Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 12.12.16
Alter : 24
Ort : München

http://clansdestiny.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Summerrose am Mo Jan 22, 2018 6:50 pm

Sommerrose schüttelte angewidert ihren Körper. Die langen dichten Haare flatterten wie ein Wirbelwind. "Ich hasse Wasser." murmelte die Kätzin mit ihrer affektierten Art. Wer die Kätzin etwas besser kannte wusste, dass dies der Ausdruck von Angst war. Natürlich würde sie es niemals zugeben, aber sie überspielte ihre Angst immer mit ihrem Diva-Gehabe. Sie würde zwar niemals sagen, die würde es mögen oder würde sich das trauen, aber eine Ablehnung bedeutete nicht gleich Angst und daher hielt die junge Kätzin das als eine gute Fassade.
"Na dann viel Spaß dabei, Habichtklaue. Ich glaube ich bleib bei normaler Katzenbeute." grummelte die Tigerkätzin dann leise und schnickte untermalend arrogant mit ihrer Schwanzspitze.
avatar
Summerrose

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 26.10.17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Hawkclaw am Mo Jan 22, 2018 7:46 pm

Sommerroses dramatik wurde von Habichtklaue einfach so hingenommen. Er war ohnehin nicht der Typ, der sowas hinterfragen und analysieren konnte. Doch der Kater lachte einfach "Keine Sorge, niemand zwingt dich." sein Blick glitt zu Nachtlied. "Aber wir beide probieren das mal aus oder?" er hoffte, dass sie ihm seine vorherige Bemerkung nicht übel nahm und versuchte die stille Kätzin so etwas mehr einzubinden. Vielleicht klappte es ja, auch wenn das im Beisein von der orangenen Dramaqueen vielleicht nicht die beste Idee war.
avatar
Hawkclaw
Admin

Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 12.12.16
Alter : 24
Ort : München

http://clansdestiny.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Quietsong am Mo Jan 22, 2018 8:10 pm

Nachtlied wurde von Habichtklaue wieder in die Realität gerissen. In Gedanken hatte sie gerade kühles (nicht a*schkaltes) Wasser über ihr Fell laufen lassen und überlegte, wie das Gefühl wohl sein mochte. Regen in den Bergen war selten, meistens schneite es eher, und wenn es doch mal regnete, dann war dieser kalt und ungemütlich. Nein, sie wollte warmen Regen, der sich vielleicht anfühlte wie nasse Sonnenstrahlen, die sie wärmten.
Sie schluckte schwer, hatte nicht besonders Lust an einem Gespräch teilzunehmen, an dem auch Sommerrose beteiligt war. Jedoch wollte die schildpattfarbene Kätzin auch niemanden vor den Kopf stoßen, daher sagte sie einfach "Klar.". Sie schüttelte sich kurz. "Ob es warmes Wasser überhaupt gibt?"
avatar
Quietsong

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 01.11.17
Alter : 17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Summerrose am Di Jan 23, 2018 8:27 am

Na das konnte ja heiter werden. Sommerrose verzog das Gesicht, als Habichtklaue abermals Nachtlied in das Gespräch einzubinden versuchte. Konnte man nicht einmal nur eine einzige Minute alleine mit einem Kerl reden? Musste sich immer irgendeine andere Kätzin dazu gesellen. Zugegeben, Sommer mochte es bei keiner einzigen, aber bei Nachtlied immernoch am Wenigsten. Arrogant warf die rote Kätzin den Kopf in den Nacken und stakste wieder etwas weiter nach vorne zu ihrer Schwester, während sie schräg zu Nachtlied rüber schielte. "Wohl kaum." grummelte die Tigerkätzin leise, eher als Antwort für sich selbst, als für Nachtlied, da sie auf keinen Fall jetzt eine Diskussion mit der Patschildfarbenen Kätzin anfangen wollte. Sie hatte keine Lust auf eine Unterhaltung mit ihr und sie war leicht eingeschnappt, dass Habichtklaue immer jeden mit ins Gespräch holen musste, wenn sie mit ihm sprach.
avatar
Summerrose

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 26.10.17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Quietsong am Mi Jan 24, 2018 8:55 pm

Irritiert von Sommerroses Verhalten, zuckte Nachtlied mit den Ohren, machte jedoch ein neutrales Gesicht. Langsam fand sie es wirklich kindisch, was die rote Kätzin abzog, vor allem weil sie älter war, als Nachtlied selbst und sie in Zukunft viel Zeit miteinander verbringen würden. Es kam ihr vor, als würde die Kätzin einfach nur einem Gespräch mit ihr aus dem Weg gehen, weil sie das mit ihrem Ego nicht vereinbaren konnte, was die schwarze Kätzin ziemlich bescheuert fand. Aber naja. Sie wollte niemanden nach der Oberfläche bewerten, daher unterdrückte sie ein missmutiges Schweifschnippen und konzentrierte sich wieder auf Habichtklaue, hoffend, dass er etwas offener war für neue Konzepte als Sommerrose.
avatar
Quietsong

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 01.11.17
Alter : 17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Hawkclaw am Do Feb 22, 2018 12:34 am

// Da es denke ich in eurem Sinne ist, würde ich es so bespielen dass wir uns nun den Grenzen des Stammesgebiets nähern, um da mal rauszukommen^^


Habichtklaue versuchte sich an dem, was er für wichtig hielt: Nämlich die Gruppe als solche zusammen zu halten.
Als er sah, wie Sommerrose reagierte, versetzte ihm das einen kurzen Stich. Was hatte er falsch gemacht? Ok, er hatte verstanden, dass sie kein Wasser mochte...aber deshalb so reagieren kam ihm auch zu viel vor. Ein kurzer Blick glitt zu Frostsplitter. Vielleicht konnte Sommerroses Schwester ihm ja zumindest andeuten, ob es an ihm gelegen hatte? Wenn sie einen Blick sah, würde sie die kurze Ratlosigkeit bemerken können.
Doch zu lang behielt der Kater diese nicht bei, immerhin hatte er noch nicht auf Nachtlieds Frage geantwortet. "Warmes Wasser....hm..." er wusste nicht recht, wie das sein sollte, aber andererseits hatten die Stammeskatzen generell nie wirklich viel Wärme mitbekommen.
Außer in den wenigen Sommertagen, in dem die Sonne mal lange genug auf einen Stein schien, bis dieser angenehme Temperaturen erreichte. Doch die Tage waren selten. Selbst das zumeist dichte Fell der meisten Katzen war meist irgendwo nass, oder gar angefroren, sodass es in den schlimmsten Tagen die Kälte nicht mal abhalten konnte.
"Ich glaube ich hätte lieber warmes, weiches Gras, als warmes Wasser" entschied er sich dann aber doch, und legte seinen Fokus einmal mehr von Nachtlied auf Sommerrose. Es war nur ein kurzer, fast schon unsicherer Blick, sie nochmal einzubinden traute er sich nicht, aus der kleinen Sorge heraus, dass die Erwähnung von Gras die Kätzin sonst noch dazu brachte ihm die Ohren mit den Krallen zu behandeln.

Die Gruppe lief bei den kleinen Gesprächen recht sicher über das ihnen bereits bekannte Gebiet. Die Sonne erhob sich, und an den schwierigen Stellen hatten sie somit genug Licht, diese gut zu überqueren. Wobei das für die wenigsten ein Problem war. Als Bergkatze kannte man es, vorher genau den Boden zu prüfen, bevor man einen Schritt nach unten wagte, und maß zweimal, bevor man zum Sprung ansetzte.
So ließen sie das oft benutzte Gelände hinter sich und kamen in den Bereich, den der Stamm doch eher selten nutzte.
avatar
Hawkclaw
Admin

Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 12.12.16
Alter : 24
Ort : München

http://clansdestiny.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Frostshard am Fr März 02, 2018 2:45 pm

Frostsplitter hatte nicht viel von dem Gespräch zwischen den drei Katzen mitbekommen, als ihre Schwester jedoch wieder zu ihr stieß, offensichtlich eingeschnappt, hörte sie genauer hin. Jedoch konnte sie keinen Grund finden, weshalb Sommerrose wegen des Gespräches beleidigt sein sollte, es muss also wohl an etwas anderes liegen. Innerlich seufzte sie. Ihre Schwester hatte wirklich ein Talent dafür, Drama zu erschaffen. Als Frostsplitter den kurzen Blick von Habichtklaue bemerkte, versuchte sie ihm mit einem Blick und einem Ohrenzucken zu bedeuten, dass er sich nicht viel dabei denken sollte. Man musste Sommerrose erst einmal näher kennenlernen, um ihr Verhalten verstehen zu können.
Da Frostsplitter nicht genau wusste, was sie sagen könnte und auch gerade keine Lust auf unnötige Aufregung hatte beschloss sie, ihre Schwester kurz mal allein zu lassen. Vielleicht brauchte sie kurz Zeit um sich einmal zu sammeln und Frost wollte sich auch an dem Gespräch zwischen Habichtklaue und Nachtlied beteiligen, nachdem sie die Gesprächsfetzen über warmes Wasser aufgeschnappt hatte. Kurz ließ sie noch ihren Blick über die neue Umgebung schweifen, da sie langsam aber sicher in unbekannteres Gelände kamen, bevor sie sich an Habichtklaue wandte. „Ich hätte auch lieber erfrischendes Wasser. Was sollte man sonst tun wenn es mal heiß werden würde? Ich zumindest hoffe dass es dort, wo wir hingehen mal so warm werden wird, dass wir zur Abwechslung kaltes Wasser begrüßen würden.“ Sie hoffte mit ihrem Kommentar nicht das Gespräch zu unterbrechen, aber es brannte ihr einfach auf der Zunge auch ihre Meinung zu äußern.
avatar
Frostshard

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 17.09.17
Alter : 18
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Quietsong am So März 04, 2018 11:14 am

Etwas abwesend schaute Nachtlied Habichtklaue an, der ihr gerade antwortete. Trotzdem fiel ihr auf, dass der Kater unsicher zu Sommerrose und Frostsplitter schielte, und es nach seiner Antwort wieder tat. Die dunkle Kätzin ärgerte sich ehrlich gesagt, dass Sommerrose jetzt auch noch Habichtklaue ein schlechtes Gefühl verpassen musste, obwohl er Nachtlieds Empfinden nach nichts Falsches gesagt oder getan hatte.
Zu seinem Kommentar mit dem warmen Gras nickte sie, schnitt dann aber kurz ein anderes Thema an.
"Habichtklaue, ich glaube, du solltest Sommerrose nichts übel nehmen." Sie tippte ihn kurz mit der Schweifspitze an. "Ich denke, sie reagiert wegen mir so, nicht wegen dir. Wenn du mit ihr reden willst, solltest du das vielleicht ohne mein Beisein tun."
Nach dieser Bemerkung senkte sie den Kopf und überlegte, ob Habichtklaue ihr die ganze Sache wohl übelnehmen würde.
Nur einen Augenblick später bemerkte sie dann Frostsplitter, die ihre Meinung ins eigentliche Gespräch einwarf. Prinzipiell hatte Nachtlied natürlich nichts dagegen, doch ehrlich gesagt fürchtete sie sich ein bisschen vor einer beleidigten Reaktion seitens Sommerrose, dafür, dass sie jetzt zu dritt liefen und sie allein. Nachtlied entschied sich dann jedoch für Vertrauen in Frostsplitter, die wohl am besten wissen konnte, wie die rot-weiße Kätzin gelaunt war.
Da Frostsplitter Habichtklaue ansah, hielt sich Nachtlied vorerst aus dem Gespräch.
avatar
Quietsong

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 01.11.17
Alter : 17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Summerrose am Di März 20, 2018 11:56 am

Sommerrose reagierte nicht mehr auf irgendwas. Die Reaktion ihrer Schwester, die wohl Habichtklaue oder Nachtlied gegolten hatte, hatte sie bemerkt, ignorierte sie allerdings. Auch dass ihre Schwester sie Wortlos sitzen ließ um zu den anderen beiden Katzen zu gehen, betitelte die rot Getigerte mit Schweigen und einem bedeutungslosen Schwanzschnippen. Sollte es so sein, dass sie alleine vor den anderen her lief. Vielleicht war es erstmal besser so. Sie kriegte sich wegen Nachtlied einfach nicht mehr ein. Sommer verstand selbst nicht, was sie gegen die Kätzin hatte, aber irgendwie fühlte sie sich von ihr Verdrängt, wenn sie sich immer bei Habichtklaue aufhielt. Sommerrose schüttelte den Kopf. Sie musste sich ja mal selbst zuhören. Wenn ihre Schwester ihr gegenüber solche Gedanken äußern würde, würde Sommer sie wahrscheinlich damit aufziehen wie verliebt sie klang. Nein. Damit konnte Sommer sich nicht abfinden. Das konnte niemals ein Grund sein. Sie schlug diese Gedanken aus dem Kopf. Währenddessen hatte sie den Abstand zu den anderen drei Katzen unbewusst um einige Meter vergrößert, was ihr jetzt erst auffiel und sie dazu verleitete doch einen Blick nach Hinten zu werfen und einen Moment zu zögern. Ihre Gedanken eben hinderten sie jetzt dabei den Blickkontakt zu Habichtklaue aufzubauen und suchte stattdessen den zu ihrer Schwester. Sie zwang sich kurz darauf aber auch diesen Blick wieder zu durchbrechen und setzte sich wieder in Bewegung, den Blick dabei auf die unbekannte Landschaft gerichtet.
avatar
Summerrose

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 26.10.17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Hawkclaw am Di März 20, 2018 2:18 pm

Frostsplitter gesellte sich also zu ihnen und regte die Wasser und Wetter Diskussion noch weiter an. Immerhin wussten alle, das sie in ein warmes Wetter wollten. Aber das konnte man den Bergkatzen ja auch ansehen. Wer sein Leben lang mit Eiseskälte zu tun hatte, wollte es irgendwann doch mal gemütlich haben.
Bei Nachtlieds Kommentar zuckte der Kater irritiert mit dem Schwanz. Wieso das denn? Er verstand Katzen nicht...ok irgendwo schien klar zu sein, dass Sommerrose und Nachtlied anscheinend nicht so miteinander klarkamen, wie es sein könnte, aber das änderte ja nichts daran, das die Vier nunmal nun lange gemeinsam unterwegs sein würden und auch gemeinsam etwas aufbauen wollten.
Sommerrose raste vorweg, und Habichtklaue musterte die rote Kätzin nachdenklich. Es war nicht wegen ihm gewesen? Das war schonmal beruhigend. Fühlte er da etwa Erleichterung oder doch noch etwas anderes?
"Wir könnten direkt hinter Stammesgebiet jagen" schlug er vor, um das Thema zu wechseln und natürlich auch um nicht komplett zu schweigen. Außerdem mussten sie bald mal etwas Essen um ihre Kraft, die sie fürs Laufen brauchten, zu erhalten.
avatar
Hawkclaw
Admin

Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 12.12.16
Alter : 24
Ort : München

http://clansdestiny.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Frostshard am Mi März 21, 2018 12:16 am

Während Frostsplitter sich wieder nach vorne zu ihrer Schwester begab um sie nicht lange allein zu lassen, schlug Habichtklaue vor, bald jagen zu gehen und mit einem Blick über die Schulter miaute sie zustimmend. Ihr Magen würde sich auch ohne baldiges Essen bemerkbar machen, das wusste die Kätzin.
Danach galt ihre Aufmerksamkeit allerdings noch einmal ihrer Schwester. „Und, hast du dich etwas abregen können?“ Sie hoffte damit vielleicht ein Gespräch anfangen zu können um die Stimmung zwischen den beiden etwas aufzulockern, die Frage war nicht böse gemeint und die Kätzin hatte sie in einem netten Tonfall gestellt. Frostsplitter wollte nicht mit einem beklemmenden Gefühl im Magen in die Reise starten, nur bekam sie solche Gefühle schnell wenn sie den Eindruck bekam dass sie Sommerrose irgendwie Unrecht getan hatte. Also hoffte sie dass die vielleicht etwas gewagte Frage keinen wunden Punkt treffen würde, aber sie wollte ihre Frage lieber direkt stellen anstatt drum herum zu reden.
avatar
Frostshard

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 17.09.17
Alter : 18
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Summerrose am Mi März 21, 2018 12:57 pm

Die rote Kätzin reagierte ganz besonnen bei der Frage ihrer Schwester. "Ich hab mich doch nie aufgeregt." antwortete sie ihr belanglos mit einem unterschwelligen frechen Ton. Sie hatte sich kurzerhand dazu entschieden ihrer Schwester noch nichts von ihren vorigen Gedankengängen zu erzählen, wenn sie selbst noch nicht wusste, was das war. Sommerrose meinte sich vor ihrer eigenen eifersüchtigen Reaktion vorhin etwas erschreckt zu haben. Sie verstand immernoch nicht wo das her kam. Es war vielleicht wirklich besser das alles nicht nochmal anzusprechen.
avatar
Summerrose

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 26.10.17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Quietsong am So März 25, 2018 2:24 pm

Nachtlied plusterte ihr Fell gegen einen plötzlichen, kalten Windstoß auf. Eigentlich hatte sie gar keine Lust auf jegliche Streitereien, und beschloss, sich ab jetzt zu bemühen, alle Katzen gleichermaßen freundlich zu behandeln. Auch, wenn Sommerrose ihr die Ohren zerfetzte, sie wollte versuchen, ruhig und besonnen zu bleiben. Sie hoffte, dass der Plan funktionieren würde.
Als Habichtklaue dann vorschlug, jagen zu gehen, meldete sich auch bei Nachtlied ein flaues Gefühl im Magen. Obwohl sie keinen großen Hunger hatte, merkte sie, dass etwas zu Fressen sicherlich nicht schlecht wäre. Mit einem Schweifschnippen verfiel sie dann in einen zügigen Trab, der sie etwas später über die Duftmarkierungen des Stammesgebietes trug. Sie streckte alle Gliedmaßen und bog den Rücken, die schwarz-rote Kätzin wollte sich bewegen. Und das am liebsten allein, wenn auch nur für eine kurze Weile. Dann schaute sie zurück zur kleinen Katzengruppe, mittlerweile einige Meter entfernt, und rief ihnen zu. "Komme gleich wieder."
Mit den Worten verschwand sie dann endgültig hinter einigen Felsbrocken jenseits des Stammesgebietes. Dahinter befand sich ein kleiner Abhang, den sie heruntersprang. Sie war vor ihrem Austritt aus dem Stamm eine Jägerin gewesen, und sie hätte sich bestimmt nicht allein gegen einen Adler oder etwas Ähnliches verteidigen können. Aber sie war agil und schnell. Nachtlied richtete den Blick nach oben, der Himmel war frei. Sie wusste, dass sich das jederzeit ändern konnte, und wälzte sich daher kurz in einer schlammigen Pfütze, um sich zu tarnen. Sie mochte das klebrige Gefühl im Fell, doch nun musste sie leise sein. Zwischen den Felsen war es einigermaßen geschützt, sie witterte eine leichte Spur von Maus. Sanft setzte sie die Pfoten auf, prüfte den Wind. Die Kätzin hörte ihn um die Steine pfeifen und sah die Maus bald darauf knapp unter einem niedrigen Felsplateau. Die Schnurrhaare zuckten aufmerksam.
Super, so komme ich nicht ran. Nachtlied war versucht, frustriert mit dem Schweif zu schnippen, ließ es aber. Noch hatte die Maus sie nicht bemerkt. Doch dafür würde die Kätzin schon noch sorgen. Dann wagte die Maus einen unsicheren Schritt unter dem Plateu hervor, und die schwarze Kätzin sprang. Sie erwischte die Maus, die unter das Plateau flüchtete, mit einer Pfote und schleuderte sie auf die freie Fläche. Die Maus lag kurz benommen da und floh, doch während das kleine Tier noch verwirrt gezögert hatte, war Nachtlied schon gesprungen und landete sauber auf der fliehenden Beute, die sie mit einem gezielten Biss tötete. Zufrieden leckte sie sich das Blut von der Schnauze.
Sie beschloss, dass es Zeit war, sich wieder zu den anderen zu gesellen, packte die Maus vorsichtig mit den Zähnen und sprang den Abhang wieder hoch. In einiger Entfernung waren die anderen zu sehen, und sie trabte zu ihnen. Über ihr dreckiges Fell ärgerte sie sich nicht, und überlegte, dass sie die Maus später essen oder mit jemandem teilen würde, der nicht so viel Glück hatte.
avatar
Quietsong

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 01.11.17
Alter : 17

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Hawkclaw am Di März 27, 2018 12:30 am

// Anmerkung wegen jagen: Dafür haben wir ja unsere Werte festgelegt.
Im Falle von Nachtlied ist das nun so: Nachtlied jagt alleine eine Maus, die Maus befindet sich in Bewegung, also wird bei Nachtlied mit Jagen+ Geschwindigkeit gerechnet.

Jagen 3 + Geschwindigkeit 5 = 8

Maus hat eine Geschwindigkeit von 6

8> 6, Nachtlied kann die Maus fangen

Wenn ihr in einem Post eine Fähigkeit nutzt, bitte den Rechenweg so unter dem Post angeben Wink

Habichtklaue überlegte gerade, wie er die Kätzinnen am besten einteilen konnte um zu jagen, da machte sich Nachtlied bereits auf den Weg. Da Frostsplitter wieder zu Sommerrose zurück gekehrt war, hatte der Kater nur zwei Möglichkeiten, entweder auch allein jagen, oder mit den anderen beiden. Kurzerhand holte er zu den beiden Schwestern auf. "Dann lasst uns doch zusammen jagen?" schlug er vorsichtig vor, und musterte Sommerrose. Wenn Nachtlied Recht hatte, und der Streit vorhin an ihr gelegen hatte, müsste Habichtklaue ja nun vor Ausbrüchen der Kätzin sicher sein. Der Kater nutzte seine Sinne um zu hören und zu riechen. Gab es Beutegeruch in der Nähe? Hatten sie vielleicht etwas größeres in Sichtweite?
Sie könnten zu dritt sogar einen Adler runterholen, wenn sie es geschickt anstellten. Aber wollten sie das riskieren? Immerhin könnten sie sich dabei verletzten. ~Wir sollten auch überlegen Kräuter mit zu nehmen~ schoss es ihm durch den Kopf, aber er selbst kannte so gut wie keine, und umgehen konnte er damit erst Recht nicht.
Wenn Habichtklaue sich konzentrierte konnte er den Geruch mehrerer Mäuse erkennen, und die dunklen Schatten am Himmel waren wohl allerlei Vögel. Wollten die Damen lieber der Bodenbeute folgen, oder warten, bis ein Vogel sich nach unten begab?

avatar
Hawkclaw
Admin

Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 12.12.16
Alter : 24
Ort : München

http://clansdestiny.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Path to a new Home

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten